Toradora: Wenn Tiger und Drache sich treffen

Toradora ist meiner Meinung nach kein konstant grossartiger Anime. Ich bin kein grosser Fan des teilweise übertriebenen Melodramas, bei welchem die Charaktere ihren Gefühlen freien Lauf lassen und sich aus vollem Hals gegenseitig anbrüllen. Auch kann ich nicht behaupten, den Art-Style besonders zu mögen.

Die Charakter Designs hingegen finde ich absolut gelungen und ich mag Taigas Design besonders (Angemerkt sei noch, dass ich finde, dass Kawashima aussieht wie Shion / Mion aus „Higurashi no Naku koro ni“ was irgendwie einen merkwürdigen Touch in den Anime gebracht hat). Die Musik empfinde ich zwar als passend, aber sie bleibt mir nicht wirklich stark in Erinnerung.

Der Grund jedoch, warum ich Toradora trotz dieser Schwächen zu meinen Lieblingsanime zähle, ist das perfekte romantische Buildup und Payoff, welches dieser Anime zu bieten hat. Das zeigt sich, in Form einer der besten Liebesgeständnis + Kuss Szenen, welche ich jemals gesehen habe (Anmerkung: Von allen Romance Anime die ich bis jetzt gesehen habe).

Und das ist nur möglich, durch die zwei perfekten Protagonisten und ihre sich langsam entwickelnde Beziehung, welche durch gute Support Charaktere unterstützt wird.

Wenn wir Taiga und Ryuuji das erste Mal begegnen, können wir als Zuschauer sofort erkennen, dass die beiden perfekt füreinander geschaffen / geschrieben sind. Trotzdem starten die beiden aus einer Position heraus, in welcher sie nicht ineinander verliebt sind, sondern in den besten Freund des jeweils anderen. Namentlich Minori und Kitamura.

Da sowohl Taiga, als auch Ryuuji nicht die besten sozialen Fähigkeiten besitzen, sind sie an ihrer Schule natürlich Aussenseiter. Während es bei Ryuuji davon kommt, dass er sich sprachlich nicht besonders gut durchsetzen kann und sein rüpelhaftes Aussehen so die Leute abschreckt, liegt es bei Taiga an ihrem aggressiven und leicht gewalttätigen Verhalten.

Die Entwicklung der beiden beginnt damit, dass sie sich zufällig in der Schule anrempeln, Taiga Ryuuji verprügelt und durch ein paar darauf folgende Szenen werden die zwei ziemlich schnell „Partner“ (Ein entscheidender Faktor hierfür ist auch, dass die beiden direkt nebeneinander wohnen).

Mit „Partner“ meine ich, dass Ryuuji und Taiga herausfinden in wen der jeweils andere verliebt ist und sich dann dafür entscheiden, den Wingman zu spielen und sich gegenseitig beim verkuppeln zu helfen. Diese „Verkupplung“ zieht sich praktisch durch den kompletten Anime, während Taigas Verkupplung die erste Hälfte des Anime beansprucht und Ryuujis mehr in der zweiten Hälfte kommt. Das führt zu extrem witzigen Szenen, aber auch zum oben erwähnten Melodrama.

Während wir den beiden dabei zugucken, wie sie sich gegenseitig verkuppeln, fangen die zwei an, langsam aber stetig, von Partnern zu guten Freunden zu werden. Diese Freundschaft involviert natürlich auch Minori und Kitamura, aber auch Kawashima, welche nach ein paar Folgen dazustösst.

Kitamura ist im Prinzip der typische Schulratspräsident, aber mit einem leichten Tick fürs Extreme. Ich muss sagen, dass ich ihn zwar mochte und ziemlich witzig fand, seinen Charakter Arc und die damit verbundene Entwicklung mich nicht wirklich interessiert hat. Abgesehen davon, dass das später zur Folge hat, dass Taiga merkt, dass sie in Ryuuji verliebt ist.

Minori auf der anderen Hand wäre wahrscheinlich mein Lieblingscharakter gewesen. Ich bin einfach ein grosser Fan von energiegeladen Charakteren, die manchmal etwas dämlich sind (Das ist der Grund, warum ich Yui von K-On! zu meinen Lieblingscharaktere zähle). Der Grund warum ich sagte „wahrscheinlich“ ist, dass ich es teilweise extrem schwer fand nachzuvollziehen was sie grade genau dachte bzw. fühlte, weil man nicht immer einen guten Einblick in ihre Gefühlslage bekommt. Deswegen dachte ich mir bei manchen ihrer Aktionen einfach nur „Warum?“.

Bei Kawashima bin ich mir überhaupt nicht sicher, ob ich sie mögen könnte (Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich im echten Leben einen Menschen wie sie hassen würde). Wenn ich sie beschreiben müssten würde ich sagen: „selbstverliebt und falsch“. Leider kann ich nicht sagen, dass das komplett der Wahrheit entspricht. Sie sorgt sich auf ihre eigene Weise um ihre Freunde und es war nur leider die Art wie sie es tat, die mir nicht gefallen hat. Sie kommt oft mit irgendwelchen vagen Kommentaren oder Genuschle daher und wird wütend, wenn niemand dies versteht. Ich muss zugeben, dass ich oft selbst nicht verstanden habe was genau sie jetzt eigentlich bezwecken wollte. Dazu kommt noch, dass sie durch beleidigende Provokationen versucht, die wahren Gefühle ihrer Freunde aus ihnen hinauszuholen. Da dieser Aspekt jedoch oft funktioniert hat, ist es schwer zu sagen ob die herangehensweise wirklich schlecht war.

Die Eltern unserer Protagonisten nehmen ausserdem einen Teil der Zeit in Anspruch und zeigen uns wunderbar warum Ryuuji und Taiga die Personen sind die wir zu Beginn kennengelernt haben. Ryuujis Mutter ist liebevoll, dusselig und ziemlich schlampig. Aus diesem Grund, hatte Ryuuji praktisch keine andere Wahl als zum perfekten „Hausmann“ zu werden, weil seine Mutter dazu nicht in der Lage ist. Trotzdem liebt er seine Mutter und den behinderten Papagei Inko aus ganzem Herzen und die drei zusammen mit Taiga geben eine wundervolle Familie ab.

Taigas Vater auf der anderen Hand ist ein ganz anderes Kaliber. Er ist der typische „Arschloch Vater“. Er denkt, er kann seine Tochter mit Geld kaufen und möchte aus dem nichts heraus wieder Zeit mit ihr verbringen, erscheint daraufhin aber nicht zu den Terminen, welche sie abgemacht haben. Sein Charakter erklärt mit Perfektion warum Taiga die ist, die sie ist. Ironischerweise ist derjenige, der Taiga und ihren Vater wieder zusammenbringen will Ryuuji. Nur tut Ryuuji das mehr aus Eigennutz (Da er nie Zeit mit seinem Vater verbringen konnte und nicht will dass Taiga das auch erleben muss) und versteht nicht wie Taigas Vater wirklich ist. Während dieses Arcs kommt auch das zum Tragen, was ich über Minori gesagt habe. Sie wird einfach wütend auf Ryuuji und ich konnte bis kurz vor Ende des Arcs nur raten warum das der Fall ist (Auch wenn es in diesem Fall nicht allzu schwer zu erraten ist). Dieser ganze Arc ist aber natürlich für mehr gut als unnötiges Melodrama, da Ryuuji viel über Taiga lernt und vor allem Taiga während dieses Teils mehr in die Schulklasse integriert wird.

Durch ihre Interaktionen mit ihren Freunden und Eltern, aber vor allem zwischen sich selber, gleichen Taiga und Ryuuji die Schwächen des jeweils Anderen wunderschön aus und wachsen so stark aneinander. Das führt zu einem Punkt, an welchem ich mir als Zuschauer garnicht mehr vorstellen kann, dass die beiden nicht zusammenkommen. Diese Art von Charakterisierung, empfinde ich als die vielleicht schwierigste Art von Charakterisierung und ist für mich der Hauptgrund warum Toradora so viel Spass zum gucken gemacht hat.

Die letzten zwei Folge empfand ich als sehr befriedigend, da sich hier all das Drama in einer Explosion der romantischen Gefühle ausgezahlt hat. Genau so stelle ich mir das Ende einer Romance Serie vor und ich würde gerne mehr davon sehen. (Also nur her mit guten Romance Empfehlungen)

Zum Abschluss kann ich nur wiederholen, was Ryuuji am Ende des Anime (bzw. teilweise zu Beginn) zu Taiga sagt:

Ich bin ein Drache (Ryu = Drache). Du bist ein Tiger (Taiga = Tiger). Und für Jahrhunderte wurden nur Drachen und Tiger als gleichwertig angesehen. Selbst wenn du jetzt nicht an meiner Seite bist, werde ich durch Zeit und Raum springen und immer an deiner Seite sein. Diese Gefühle werden sich niemals ändern.

Wertung:
9 / 10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.